Rundreise Iran

 

01. Tag / Frankfurt – Shiraz
Flug von Frankfurt über Doha nach Shiraz.

02. Tag / Doha – Shiraz
Nach Ankunft in Shiraz Empfang durch unsere örtlichen Partner und Transfer zum Hotel ZANDIYEH, wo wir das Zimmer so für Sie reserviert haben, dass Sie es sofort bei Ankunft beziehen können.
Am späteren Vormittag beginnen Sie mit den Besichtigungen der „Stadt der Rosen und Nachtigallen“. Besuch des Innenhofes der Moschee von Nasr-al-Mulk aus dem 19. Jh. und des vielbesuchten Grabmals von Hafiz, einem der bedeutenden iranischen Dichter im 14. Jh.. Weiter der Zitadelle und des berühmten Eram Gartens (Paradiesgarten). Das Abendessen ist in einem Restaurant mit landestypischer Küche vorgesehen.

03. Tag / Shiraz
Heute steht ein erster Höhepunkt Ihrer Iranreise auf dem Programm. Ausflug zur eindrucksvollsten historischen Stätte des Landes nach Persepolis zur Besichtigung der Ausgrabungen der ehemaligen zeremoniellen Hauptstadt des Achämenidenreiches. Danach besuchen Sie die nahe gelegene Gräberstadt Nagsh-e-Rostam und besichtigen die Felsengräber der Achämenidenkönige Darius I, Xerxes I, Artaxerxes I und Darius II, den Feuertempel Ka’ba Zardoscht und die sieben großartigen Felsreliefs der Sasaniden. Am späten Nachmittag sind Sie zurück in Schiraz.

04. Tag / Shiraz – Yazd
Heute erleben Sie Yazd, das Zentrum der, nach der Eroberung des Islam, im Iran verbliebenen Zoroastrier. Der Zoroastrismus war die vorherrschende Religion Persiens vor dem Islam. Sie sehen die zoroastrischen Bestattungstürme, die sogen. Türme des Schweigens, besuchen den zoroastrischen Feuertempel ‚Atashkadeh‘ (Entstehungszeit etwa 1800 v. Chr.–600 v. Chr.). Danach besichtigen Sie die Hauptmoschee, den Dowlat-Abad Garten aus dem 18. Jh. und Sie bummeln durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und über den Bazar. Die Übernachtung ist im Hotel MOSHIR GARDEN vorgesehen.

05. Tag / Yazd – Isfahan
Sie verlassen am Morgen Yazd, einer Stadt, die von zahlreichen Salzseen umgeben ist und sich am Rande der Wüsten Kavir und Lut befindet.
Die Fahrt führt zunächst an den Rand der großen Wüstengebiete zur Kleinstadt Na’in, die berühmt ist für ihre Web- und Seidenteppiche. Sie besichtigen die Hauptmoschee, ein architektonisches Kleinod, und eine der ältesten Moscheen im Iran sowie ein herrschaftliches Wohnhaus aus dem 17. Jh., in dem sich ein ethnologisches Museum befindet. Danach haben Sie Gelegenheit die Teppichherstellung kennen zu lernen. Der „Nain“ gilt heute als einer der teuersten und wertvollsten Webteppiche. Anschließend fahren Sie zu einer der schönsten Städte des Iran, zur Oasenstadt Isfahan (UNESCO-Weltkulturerbe), wo die nächsten Übernachtungen im Hotel ABBASI vorgesehen sind.

06. Tag / Isfahan
Heute erkunden Sie zu Fuß Isfahan, die ehemalige Hauptstadt der Safawiden im 17. Jh.. Sie besichtigen die sehenswerten Brücken über den Zayandeh-Fluss und das armenische Viertel mit der Erlöser-Kathedrale. Am Nachmittag Besuch des Maidan-e-Schah, des Kaiser- oder Shahplatzes. Dieser Platz ist der Mittelpunkt Isfahans, um den Residenzen, Moscheen und Bazare erbaut wurden. Sie sehen die ehemalige Shah-Moschee, die Lotfollah-Moschee und den Ali Qapu-Tor-Palast.

07. Tag / Isfahan
Fortsetzung der Besichtigungen in Isfahan. Sie besuchen die großartige Hauptmoschee mit dem berühmten Uljaitu Mihrab aus der Il-Khanid-Zeit, den Chehel-Sotun-Palast (auch 40-Säulen-Palast genannt) und den Hasht-Behesht-Palast. Beide Residenzen liegen in sehr schönen Parks. Danach haben Sie Freizeit und können z. B. dem Maidan-e-Shah sowie dem Bazar einen erneuten Besuch abstatten.

08. Tag / Isfahan – Teheran
Fahrt nach Natanz zur Besichtigung der Freitagsmoschee und des Mausoleums von Shaikh Abd al-Samad al-Isfahani. Weiterfahrt nach Kashan zur Besichtigung des ausgedehnten überdachten Bazars mit seinen historischen Gebäuden, des Khaneh Borudjerdiha, ein Wohnpalast einer Kaufmannsfamilie aus dem 19. Jh. sowie der Agha Bozorg-Moschee und Medresse. Anschließend Fahrt zur heiligen Stadt Qom mit Stadtrundfahrt und weiter nach Teheran. Abendessen und Übernachtung Teheran. Hier ist die Übernachtung im Hotel ESPINA vorgesehen.

09. Tag / Teheran – Doha
Heute erkunden Sie Teheran. Bei einer orientierenden Stadtrundfahrt gewinnen Sie erste Eindrücke von der Hauptstadt des Iran. Eine Führung durch die archäologische Abteilung des Nationalmuseums gibt einen guten Überblick über die Geschichte des Landes. Am frühen Nachmittag können Sie im Tiefgeschoss der iranischen Nationalbank die vermutlich wertvollste Edelsteinsammlung der Welt bestaunen, die u. a. einen der größten geschliffenen Diamanten („Meer des Lichts“) der Welt umfasst. Später geht es zum Flughafen zum Rückflug über Doha nach Frankfurt.

10. Tag / Doha – Frankfurt
Bei Ankunft in Frankfurt endet die Reise.

Der Preis für das oben genannte Arrangement beläuft sich pro Person bei Unterbringung in Doppelzimmer auf Euro 2.250,-.(Preisbeispiel gültig für eine Reise im April 2021)

Enthaltene Leistungen:

  • Alle oben genannten Flüge mit QATAR AIRWAYS in der Economy-Klasse
  • Flughafengebühren Deutschland
  • Flughafensicherheitsgebühren Iran
  • Transfers und Ausflüge wie oben beschrieben in einem exklusiv gemieteten Minibus
  • Begleitung durch einen privaten, deutschsprachigen Reiseleiter während der gesamten Reise
  • Alle Eintrittsgebühren zu den eingeschlossenen Besichtigungen und Ausflüge
  • Early-Check in im Hotel in Schiraz am Ankunftstag
  • 02 Übernachtungen mit Halbpension in einem Standard-Zimmer im Hotel ZANDIYEH in Schiraz
  • 01 Übernachtung mit Halbpension in einem Standard-Zimmer im Hotel MOSHIR GARDEN in Yazd
  • 03 Übernachtungen mit Halbpension in einem Standard-Zimmer im Hotel ABBASI in Isfahan
  • 01 Übernachtung mit Halbpension in einem Zimmer der Standard-Kategorie im Hotel ESPINA in Teheran
  • Visumgebühren für den Iran
  • Informationsmaterial über den Iran
  • Insolvenzsicherungsschein des Reiseveranstalters

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in den Iran ein Touristenvisum. Die Kosten für dieses Visum sind bereits im Tourpreis enthalten und wir werden das Visum für Sie einholen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass dafür mindestens noch 6 Monate nach Reiseende gültig sein muss und keinen Sichtvermerk (Einreisestempel) von Israel haben darf.

Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

Diese Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet. Sprechen Sie uns im Bedarfsfall bitte an.