Rundreise Armenien

 

01. Tag / Frankfurt – Yerewan
Flug von Frankfurt über Wien nach Yerewan

02.Tag / Yerewan
Ankunft in Yerewan in den frühen Morgenstunden. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel MESSIER 53. Am späteren Vormittag beginnen Sie dann das Besichtigungsprogramm mit einer ori­en­tierende Stadtrundfahrt mit Führung durch das Museum der Erebuni-Festung, einer urartäischen ‚Geburts­urkunde‘ der Stadt aus dem 8. Jh. v. Chr.. Danach Besuch der Kaskade, ein gewaltiger Treppenkomplex aus hellem Travertinstein, der sich mitten im Stadtzentrum über 572 Stufen einen Berghang emporstreckt. Anschließend Besichtigung der Genozid-Gedenk­stätte Zizernakaberd und der anlässlich des 1700-jährigen Jubiläums der Armenisch-Aposto­­li­schen Kirche erbauten Neuen Kathedrale. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie das sehenswerte Kindermuseum. Übernachtung in Yerewan.

03. Tag / Yerewan
Fahrt nach Sardarapat zum Besuch des ethnographischen Museums. Weiterfahrt nach Etschmiadsin (UNESCO-Weltkul­tur­erbe), dem Zentrum der Armenisch-Apo­sto­lischen Kirche und Sitz des armenischen Katholikos. Besichtigung der Haupt­kathedrale mit ihrer Schatzkammer und Sakristei. Danach landestypisches Mittagessen in einem Garten unter Aprikosenbäumen. Anschließend Besichtigung der Kirche der Hl. Hri­psi­me aus dem Jahre  618, die als die charakteristischste aller arme­ni­schen Kirchen gilt und ein Meisterwerk der klassischen armenischen Baukunst aus dem 7. Jh. darstellt. Zum Abschluss des Tages Besichtigung der teilweise restaurierten Ruinen der Swartnoz-Kirche (UNESCO-Weltkulturerbe), einer monumentalen Rundkirche aus dem 7. Jh.. Übernachtung in Yerewan.

04. Tag / Yerewan – Dzoraget
Fahrt in die herrliche Berglandschaft am Fuße des Aragaz (4.090 m) zur Festung Ambert, einer Burgruine und Kirche aus dem 9. Jh., die malerisch auf einem Felsplateau liegt. Besichtigung der Anlage und Fahrt in die Kleinstadt Aparan, in der Sie eine der ältesten Basiliken Armeniens aus dem 4. Jh. besichtigen und in einer landestypischen Bäckerei das traditionelle Brotbacken miterleben. Danach geht es  über den 2160 m hohen Pambak-Pass in die nördliche Provinz Lori zur Klosteranlage von Haghpat (UNESCO-Weltkulturerbe) aus dem 11.-13. Jh., die schöne Kreuzsteine besitzt, darunter einen der seltenen Erlöser-Kreuzsteine mit einer Darstellung der Kreuzigung.  Übernachtung bei Dzoraget

05. Tag / Dzoraget – Hermon
Heute fahren Sie in ein Gebiet mit üppigen Laubwäldern zum einstmals berühmten Kurort Dilijan. Unterwegs halten Sie in einem Dorf der Molokanen, eine religiöse Minderheit Armeniens, die aus Russland einwanderte, um etwas über deren Geschichte zu erfahren. In Dilijan lernen Sie im Rahmen eines Spaziergangs die Stadt kennen mit gut erhaltenen Gebäuden aus dem 19. Jh. und einer interessanten Handwerker-Straße. Weiterfahrt zum Sewan-See, der ‚blauen Perle Armeniens‘ und auf 1950 m Höhe gelegen, einer der größten Hochgebirgsseen Europas. Besichtigung der Sewan-Kirche aus dem 9. Jh., malerisch auf einer Halbinsel gelegen und über 230 Basaltstufen erreichbar. Danach besuchen Sie den seit Jahrhunderten kontinuierlich genutzten Friedhof von Noradus mit Kreuz­stei­nen aus verschiedenen Epochen. Anschließend Fahrt über den Selim-Pass auf 2.410 m Höhe zum berühmten Weinbaugebiet Vajots Dzor. Übernachtung in Hermon.

06. Tag / Hermon
Fahrt Richtung Süden über den Sisian-Pass zur längsten Seilbahn der Welt, die über die wunderschöne Vorotan-Schlucht zum Kloster Tatev führt. Besichtigung des Klosters aus dem 9. Jh. (UNESCO-Weltkulturerbe), ein religiöses und spirituelles Zentrum Alt-Arme­niens, das sich in beeindruckender Lage auf einem steilen Felsvorsprung über der Vorotan-Schlucht befindet. Man bezeichnet es auch oft als „Kloster gebaut am Rande des Nichts“. Auf dem Rückweg Fahrt zum armenischen Stonehenge Zorats-Kar, eine prähistorische Kultstätte mit einer Ansamm­lung von Menhiren (Steins­äu­len) und Dolmen aus dem 2. Jt. v. Chr.. Abendessen mit Verkostung von hausgemachtem Wein und Brandy sowie dem Kennenlernen der bäuerlichen Lebensweise. Übernachtung in Hermon.

07. Tag / Hermon – Yerewan
Fahrt zu einem der schönsten Klöster Armeniens, Kloster Noravank, in völliger Einsamkeit und pittoresker Landschaft gelegen und im 12. bis 14. Jh. Sitz der Bischöfe von Sjunik. Unterwegs Besuch eine der weltweit ältesten Weinkellereien, die in einer Höhle bei Areni neu entdeckt wurde. Weiterfahrt in die Ararat-Ebene zum wichtigsten Wallfahrtsort Armeniens, der restaurierten Klosteranlage Chor Wirab aus dem 4. bis 7. Jh.. Der Überlieferung nach wurde Gregor, der Erleuchter, aufgrund seines Bekenntnisses zum christlichen Glauben, 13 Jahre lang in einer ‚tiefen Grube‘ gefangen gehalten, bevor er zum Missionar Armeniens wurde. Von dort hat man einen einzigartigen Ausblick auf den jenseits der türkischen Grenze liegenden heiligen Berg der Armenier, den Ararat mit 5.165 m Höhe. Rückfahrt nach Yerewan. Übernachtung in Yerewan.

08. Tag / Yerewan
Vormittags fahren Sie nach Geghard (UNESCO-Weltkulturerbe) zur Besichtigung des am Ende einer Schlucht gelegenen Höhlenklosters, aus dem 12./13.Jh., das zu den schönsten Klöstern im Kaukasus zählt. Weiterfahrt nach Garni, ehemals Sommersitz der armenischen Könige und berühmt wegen des einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen hellenistischen Tempels aus dem 1. Jh., der am Rande einer Basaltschlucht erbaut wurde. Anschließend landestypisches Mittagessen im Garten einer einheimischen Familie. Rückfahrt nach Yerewan. Den Abschluss dieser faszinierenden Reise bildet der Besuch der wissenschaftlichen Bibliothek Matenadaran in Yerewan, die eine wertvolle Sammlung alter armenischer Handschriften ausstellt, deren älteste aus dem 5. Jh. stammt. Übernachtung in Yerewan.

09. Tag / Yerewan – Frankfurt
Sehr früher Transfer zum Flughafen zum Rückflug über Wien nach Frankfurt. Bei Ankunft in Frankfurt endet die Reise.

 

Der Preis für das oben beschriebene Arrangement beläuft sich pro Person bei eine Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen auf insgesamt

Euro 2.050,- bei Unterbringung in Doppelzimmern

Euro 2.190,- bei Unterbringung in Einzelzimmern

(Preisbeispiel gültig für eine Reise im September 2021)

 

Enthaltene Leistungen:

  • alle oben genannten Linienflüge mit LUFTHANSA (z. T. durchgeführt von AUSTRIAN AIRLINES) in der Economy-Klasse inkl. einem Gepäckstück pro Person
  • Bordverpflegung entsprechend der Tageszeit
  • Flughafensicherheitsgebühren Deutschland
  • Flughafensteuern Österreich und Armenien
  • Transfers und Rundfahrten in Armenien in einem exklusiv gemieteten Pkw (5 bzw. 6-sitzer)
  • 05 Übernachtung mit Frühstück im Hotel MESSIER 53 in Yerewan
  • 01 Übernachtung mit Frühstück im Hotel TUFENKIAN in der Dzoraget
  • 02 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel LUCY TOUR in Hermon
  • 3 Mittag- und 7 Abendessen z. T. in Restaurants außerhalb der Hotels
  • Rundreise wie beschrieben unter privater, deutschsprachiger Reiseleitung inkl. aller anfallenden Eintrittsgebühren
  • Seilbahnfahrt zum Kloster Tartev
  • Informationsmaterial über Armenien
  • Insolvenzsicherungsschein des Reiseveranstalters

 

Für die Einreise nach Armenien benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der über das Reiseende hinaus noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

Diese Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet. Sprechen Sie uns im Bedarfsfall bitte an.