Namibia – Südafrika Mietwagenreise

 

01. Tag / Frankfurt – Windhoek
Flug von Frankfurt nach Windhoek.

02. Tag / Windhoek
Nachdem Sie die Formalitäten an der Pass- und Zollkontrolle erledigt haben, übernehmen Sie Ihren Mietwagen und starten sogleich mit Ihrer Reise durch hügelige Landschaft nach Windhoek, wo Sie im Hotel OLIVE GROVE GUESTHOUSE https://olivegrove-namibia.com/ einchecken. Die Hauptstraße der Stadt ist die Independence Avenue. Das Stadtbild Windhoeks ist von einer Mischung aus kolonialen (die im Deutschen Baustil des 19. Jahrhunderts errichtet wurden) und modernen Bauten des 20. Jahrhunderts geprägt. Dieser Kontrast an Formen und Gestalt spiegelt die Geschichte des Landes wider und verleiht der Stadt einen einmaligen Charme. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

03. Tag / Windhoek
Heute empfehlen wir eine Stadtbesichtigung. Sie werden die verschiedenen Kolonialbauten aus der Gründerzeit sehen, wie z. B. die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, den Regierungssitz, auch Tintenpalast genannt. Windhoek unterscheidet sich in seinen Bauformen und Denkmälern stark von anderen Städten Afrikas. Neben den kolonialen Bauten finden Sie auch moderne Geschäftszentren und Parkanlagen.

04. Tag / Windhoek – Swakopmund (ca. 150 km)
Heute fahren Sie weiter an die Küste des Atlantischen Ozeans, wo sich die Namib Wüste und der Ozean treffen. Sie übernachten in Swakopmund, einem kleinen deutschgeprägten Küstenstädtchen, das am Rande der ältesten Wüste der Erde und am Atlantischen Ozean liegt. Hier haben wir für Sie das ORGANIC SQUARES GUESTHOUSE http://www.guesthouse-swakopmund.com/ vorgesehen.
Unterwegs besuchen Sie die zentrale Namib Wüste mit ihren einzigartigen Welwitschia mirabilis Pflanzen., die sich auf weiten Geröllflächen teilweise unterhalb der Erdoberfläche extrem weit ausdehnen. Weiter sehen Sie die Mondlandschaft am Swakop Fluss, einem der größten und längsten Trockenflussläufe des Landes. Die gut erhaltenen Jugendstil Bauten aus der deutschen Kolonialzeit geben dem Städtchen eine reizvolle Atmosphäre und prägen das Stadtbild. Viele dieser Gebäude stehen unter Denkmalschutz, wie zum Beispiel der Bahnhof, das Gericht und das Gefängnis. Die Strandpromenade, Palmen Alleen und Parkanlagen geben dem Küstenort eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Genießen Sie einen Spaziergang am kilometerlangen, einsamen Atlantikstrand. Sie haben ebenfalls die fakultative Möglichkeit an einer Bootsfahrt teilzunehmen. Hierbei entdecken die wunderschöne Kombination aus Ozean und Dünen von Walvis Bay bis Sandwich Harbour.

05. Tag / Swakopmund – Sossusvlei (ca. 350 km)
Die Reise führt Sie heute in die Region des Sossusvleis. In den kühlen Morgenstunden des zweiten Tages starten Sie zu Ihrem Ausflug zum Sossusvlei, einer riesigen Lehmbodensenke, die von den höchsten Dünen der Welt umringt ist. Das Gebiet ist ein einziges Märchen aus Sand, soweit das Auge reicht. Die Farbschattierungen variieren von blassgelb bis zu leuchtenden Rot- und Orangetönen. Sie haben die Möglichkeit auf eine dieser hohen Dünen hinaufzusteigen. Anschließender Besuch des Sesriem Canyons, wo der Tsauchabfluß über Millionen Jahre eine tiefe Schlucht in die Sand-, Kies- und Konglomeratschichten des Namib Randes gegraben hat. Die faszinierende Landschaft bietet Ihnen unzählige Möglichkeiten für Fotos. Die Namib Desert Lodge liegt am Fuße der „versteinerten“ Dünen der Ur-Namib.
Die zwei nächsten Übernachtungen haben wir im DESERT CAMP für Sie vorgesehen. https://www.desertcamp.com/ Am Nachmittag unternehmen Sie ggf. fakultativ eine geführte Naturrundfahrt durch den Gondwana Namib Park. Hier begegnen sich die ‚versteinerten‘ Dünen der Ur-Namib und die Sanddünen der jungen Namib. Im Westen wogt ein Dünenmeer, im Osten erstrecken sich Ebenen bis zu fernen Gebirgen. Beobachten Sie einsam durch die Flächen ziehende Gemsböcke, Springböcke und Strauße oder rätseln Sie über die Ursache der mysteriösen Feenkreise. Bei einem herrlichem Blick über die faszinierende Landschaft schließen Sie dann den Abend mit einem Sekt zum Sundowner ab.

06. Tag / Sossusvlei
Ein weiterer Tag steht im Bereich des Sossusvlei zur freien Verfügung.

07. Tag / Sossusvlei – Luederitz (ca. 250 km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt über Aus nach Lüderitz. Auf 20 km langem Gefälle geht es hinab zur Namib Wüste. Sie befinden sich jetzt im Sperrgebiet. In der trockenen Umgebung von Garub können Sie mit etwas Glück Wildpferde beobachten. Die „Desert Horses“ durchstreifen hier gewöhnlich die Namib und sind die einzigen ihrer Art in der Welt, da sie sich den harschen Bedingungen der Wüste angepasst haben.
In Luederitz werden Sie im Hotel NEST https://nesthotel.com/ übernachten.

08. Tag / Luederitz
Ein Tag zur freien Verfügung, der zum Ausruhen und Erholen oder für die Besichtigung der Stadt Lüderitz, der Geisterstadt Kolmanskuppe oder des Diaz Kreuzes genutzt werden kann.

09. Tag / Luederitz – Fish River Canyon (ca. 340 km)
Nach Ihrem Frühstück reisen sie weiter via Seeheim und Holoog zur Cayon Lodge, in der Nähe des Fischfluss Canyon gelegen. Im Bereich des Canyons haben wir zwei Übernachtungen für Sie vorgesehen. http://www.gondwana-collection.com/de/home/unterkuenfte/canyonlodge/

10. Tag / Fish River Canyon
Heute sei eine Besichtigung des Fischfluß Canyons empfohlen. Dieser gehört zu den bedeutendsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten im südlichen Afrika. Von mehreren Aussichtspunkten haben Sie die Gelegenheit dieses atemberaubende Naturschauspiel zu bewundern. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang, bei dem Sie die Fels- und Steinformationen und manch unverhoffte botanische Überraschung, sowie natürlich die überwältigen Eindrücke beim Sonnenuntergang entdecken und erleben können

11. Tag / Fish River Canyon – Auob Flusstal (ca. 430 km)
Sie starten ihren Tag in Richtug Grenze nach Südafrika. Die Fahrt führt in den Bereich des Auob Flusstals, wo Sie im Westlichen Restcamp MATA MATA übernachten werden. https://www.sanparks.org/parks/kgalagadi/tourism/accommodation.php

12. Tag / Auob Flusstal – Nossob Fluss (ca. 230 Km)
Heute begeben Sie sich an die Weitereise zu den Ufern des trockenen Nossob Flußes wo das Twee Rivieren Rastlager liegt, das wir für die heutige Übernachtung vorgesehen haben.
https://www.sanparks.org/parks/kgalagadi/tourism/accommodation.php

13. Tag / Nossob Fluss – Augrabies Wasserfälle (ca. 360 km)
Sie fahren gleich früh morgens weiter zum Augrabies Falls Nationalpark welcher im Nordwesten Südafrikas liegt, westlich der Stadt Upington. Der Park erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 28 200 Hektar und beginnt gleich hinter dem Wasserfall des Oranje Flusses. Der Park ist trotz der laut rauschenden Wassermassen ein Ort der Ruhe und der Natur. Die Bezeichnung „Augrabies“ kommt vom Khoi Wort „Aukoerebis“, das so viel wie „Ort des großen Lärms“ bedeutet und sich natürlich auf das Donnern des Wassers des Oranje Flusses bezieht. Das Wasser fällt hier etwa 60 m in eine tief in den Felsen eingeschnittene Schlucht. Nach heftigen Regenfällen bilden sich entlang der Schlucht bis zu 19 separate kleinere Wasserfälle. An dieser Schlucht kann man auf einem gesicherten Wanderweg entlang gehen. Im Park selbst gibt es noch verschiedene Aktivitäten, die später aufgeführt sind. Im Park leben Klipspringer, Springböcke und Spießböcke, zahlreiche Vögel (180 Arten) und Reptilien sowie das Spitzmaulnashorn, das man allerdings kaum je zu sehen bekommt. Bunt gefärbte Eidechsen erwarten Sie schon am Wasserfall auf den Felsen. Die charakteristische Pflanze dieser Landschaft ist der Köcherbaum (Kokerboom, quiver tree), eine Riesenaloe. Der Baum heißt Köcherbaum, weil die San (Bushmen), die ursprünglichen Bewohner des Landes, seine Äste aushöhlten und als Behälter für ihre Pfeile verwendeten. Ansonsten gibt es zahlreiche SukkulentenDie zwei Übernachtungen hier haben wir in einem Chalet der Augrabies Lodge für Sie eingeplant.

14. Tag / Augrabies Wasserfälle
Nach einem herzhaften Frühstück fahren Sie die kurze Strecke zu den Augrabies Wasserfällen, wo der Oranje Fluss über Jahrmillionen und durch dramatisch geologische Naturereignisse eine bis zu 200 Meter tiefe und 20 Kilometer lange Schlucht in den Granitboden geätzt hat. Der Name Augrabie stammt aus der Khoi Khoi Sprache und bedeutet „Ort des großen Lärms“ – eine sehr passende Umschreibung der tosenden Wassermassen! Die Schlucht aus rötlichem Granit ist an mehreren Stellen sehr imposant und am Hauptfall überwindet der Fluss 56 Meter, der unmittelbar daneben liegende Veil Fall erreicht sogar 75 Meter – somit zählen die Augrabies Wasserfälle zu den sechstgrößten der Welt. Wenn der Fluss viel Wasser führt, ist der Wasserfall besonders imposant, da in dieser Zeit der Fluss auf einer Breite von über 200 Metern fast 60 Meter in die tiefe Granitschlucht fällt. Vom Augrabies Falls Rest Camp, am Parkeingang, führen drei kürzere Wanderwege zu und um die Wasserfälle herum. Die Wege sind nicht sehr schwierig, da aber der Boden sehr felsig ist sollte festes Schuhwerk angezogen werden. Am Nachmittag fahren Sie dann wieder zu Ihrer Unterkunft zurück

15. Tag / Augrabies Wasserfälle – Calvinia/Springbok (ca. 410 km)
Ihre Fahrt führt Sie an riesigen Obstplantagen entlang und über Clanwilliam durch wunderschöne Bergzüge nach Calvinia, wo Sie auch Ihre heutige Unterkunft finden. Die reizende Ortschaft liegt am Fuße des Hantam Bergmassivs am Rande der Karoo Flora, welche sich nach dem Regen in einen endlosen Teppich von gelben und lila Blumen verzaubert. Man treibt in dieser eher kargen Region Schafzucht, insbesondere die Merinoschafe bringen durch ihre Wolle gutes Geld ein. Passend dazu kann man im August das Hantam Meat Festival mitmachen, bei dem ein Grillfest rund um das Schaf mit einer landwirtschaftlichen Show kombiniert wird. In einer ehemaligen Synagoge liegt heute ein Landwirtschaftsmuseum, das die Besiedlungsgeschichte der Karoo dokumentiert. Wir haben die Übernachtung im KLEINPLASIE GÄSTEHAUS für Sie vorgesehen. https://www.kleinplasie.com/

16. Tag / Calvinia – Kapstadt (ca. 390 km)
Bevor Sie heute Kapstadt erreichen, fahren Sie in südlicher Richtung durch das szenenreiche Zeder Gebirge nach Citrusdal, wo der Hauptanteil der südafrikanischen Früchte und auch der weltbekannte Rooibos Tee herstammt.
Weltgereiste bezeichnen sie als die schönste Stadt der Welt. Dies ist sicherlich immer ganz persönliches Empfinden, doch auch wir würden Kapstadt auf jeden Fall zu den fünf schönsten Städten der Welt zählen. Sie hat einen ganz besonderen Flair, den sich kein Besucher entziehen kann. Einen Aufenthalt in Kapstadt wird niemand so schnell vergessen.
Transfer in eigener Regie zum Gästehaus VILLA LUTZI https://www.villalutzi.com/ , einem sehr individuellen Gästehaus, das am Fuße des Tafelbergs in einem wunderschönen Garten liegt und das wir schon für sehr viele Gäste gebucht haben. Das Hotel bietet Standard und Superior-Zimmer, wobei wir für Sie ein Superior-Zimmer vorgesehen haben.
Die Zeit in Kapstadt steht dann zur freien Verfügung. Mit Ihrem Mietwagen können Sie Ausflüge unternehmen. Dazu steht die Zeit zur freien Verfügung.

17. und 18. Tag / Kapstadt
Die Tage stehen in Kapstadt zur freien Verfügung.

19. Tag / Kapstadt – Frankfurt
Abgabe des Mietwagens am Flughafen und Rückflug über Johannesburg nach Frankfurt.

20. Tag / Frankfurt
Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen und damit Ende der Reise.

Der Preis für das oben genannte Arrangement beläuft sich pro Person bei Unterbringung in Doppelzimmern auf Euro 3.990,-. (Preisbeispiel für eine Reise im Oktober 2021)

Enthaltene Leistungen:

  • alle oben genannten Linienflüge mit SAA in der Economy-Klasse
  • Flughafensicherheitsgebühren Deutschland
  • Flughafensteuern Südafrika
  • anteilige 18-tägige Miete eines AVIS Mietwagen (z. B. Toyota Fortuner) inkl. unbegrenzter Kilometer, Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung, d.h. 100% Unfall Schadendeckung (CDW), 100% Diebstahl Schadendeckung (TLW), MwSt, Kosten für einen Ersatzreifen
  • 02 Übernachtungen mit Frühstück in einem Luxury-Zimmer im Hotel OLIVE GROVE GUESTHOUSE in Windhoek
  • 01 Übernachtung in einem Standard-Zimmer mit Frühstück im Hotel ORGANIC SQUARE GUESTHOUSE in Swakopmund
  • 02 Übernachtungen in einem Standard-Zelt mit Frühstück im DESERT CAMP im Bereich des Sossusvlei
  • 02 Übernachtungen in einem Standard-Zimmer mit Frühstück im Hotel NEST in Luederitz
  • 02 Übernachtungen in einem Bungalow mit Frühstück in der CANYON LODGE im Bereich des Fish-River-Canyons
  • 01 Übernachtung im MATA MATA CAMP (Chalet) im Bereich des Auob Flusstals
  • 01 Übernachtung im TWEE REVIEREN Camp (Cottage) im Bereich des Nossob Flusses
  • 02 Übernachtungen im AUGRABIE NATIONALPARK CAMP (Chalet) im Augrabie Nationalpark
  • 01 Übernachtung in einem Standard-Zimmer mit Frühstück im KLEINPLASIE GÄSTEHAUS in Calvinia
  • 03 Übernachtungen mit Frühstück in der VILLA LUTZI in Kapstadt in einem Superior-Zimmer
  • Informationsmaterial über Namibia
  • Insolvenzsicherungsschein des Reiseveranstalters

 

Für die Einreise nach Namibia benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der über das Reiseende hinaus nach mindestens 6 Monate gültig sein muss.

Bitte beachten Sie weiter, dass für die Einreise nach Südafrika Ihr Reisepass über zwei komplett freie Seiten verfügen muss. Passinhabern mit weniger als zwei Seiten wird die Einreise verweigert.
Minderjährige, die nach Südafrika reisen benötigen, auch wenn Sie mit beiden Eltern einreisen, eine beglaubigte, englische Übersetzung der Geburtsurkunden oder alternativ eine internationale Geburtsurkunde. Reisen nicht beide Eltern mit dem Kind in Südafrika ein, wird zusätzlich noch eine Einverständniserklärung des nicht reisenden Elternteils benötigt

Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

Diese Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet. Sprechen Sie uns im Bedarfsfall bitte an.