Namibia – Botswana Mietwagenrundreise

 

01. Tag / Frankfurt – Windhoek
Flug von Frankfurt nach Windhoek.

02. Tag / Windhoek – Gobabis
Nach Ankunft in Windhoek am Morgen übernehmen Sie den für Sie gebuchten Geländewagen (Toyota Landcruiser 76 Series). An der Anmietungsstation treffen Sie einen Vertreter unserer örtlichen Partner, der Ihnen nicht nur ein ausführliches Programm zur gebuchten Reise übergeben wird, sondern auch Straßenkarten, allgemeines Informationsmaterial usw.. Anschließend geht er mit Ihnen die Tour im Detail durch, gibt Tipps und klärt ggf. offene Fragen. Während dieses ca. zwei-stündigen Treffens werden Sie auch über Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten auf Ihrer Route informiert und erhalten Informationen über Verpflegungsstationen, Tankstellen usw. Das Treffen sollte vor Ihrem Einkauf von Lebensmitteln erfolgen, da unsere Partner vor Ort auch dazu noch nützliche Tipps geben werden. Anschließend beginnt Ihre Überlandreise in Richtung auf die Grenze zu Botswana. Als erste Station haben wir die Zelda Guest Farm and Camping für Sie ausgewählt, wo Sie zum ersten Mal in Ihrem Dachzelt übernachten werden.

03. Tag / Gobabis – Mazetleng Pan
Sie verlassen Namibia und überqueren die Grenze zu Botswana. Über Nocojane und Ukwi geht es in das Gebiet der Masetleng Pan, wo die nächste Übernachtung für Sie vorgesehen ist. Diese kann nicht im Vorfeld reserviert werden und muss vor Ort bei der Nocojane/Ukwi Community gebucht werden. Das Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden. Masetleng Pan liegt in der Kaa Kalahari Community Konzession (ca 13 000 km² gross) und ist eine der letzten nicht eingezäunten wilden Kalahari Gebiete. Vor allem in der Regenzeit (November bis März) können hier noch vereinzelt grosse Tierherden (Springböcke, Oryx, Kuhantilopen) angetroffen werden. Die Fahrwege sind teilweise sandig, aber ohne grössere Schwierigkeiten zu befahren.

04. Tag / Mazetleng Pan – Swart Pan
Über das Kaa Gate geht es weiter zur Swart Pan, wo wir die nächste Übernachtung für Sie vorgesehen haben. Die Pan ist nicht ganz so buschreich wie die Umgebung, bietet aber keinen Blick in die Pfanne. Wir empfehlen die längere Strecke über Ngwatle zu fahren, da die direkte Route total überwachsen ist und teilweise komplett verschwindet. Das Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

05. Tag / Swart Pan – Polentswa
Die Tour führt weiter zur Polentswa Campingsite, durch urwüchsige Kalahari Landschaften. Je weiter man sich dem Nossob Flussbett nähert, desto dünenreicher wird das Gebiet. Einige Dünen An- und Abfahrten sind recht steil, aber ohne Schwierigkeiten zu meistern. Das Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

06. Tag / Polentswa – Gharagab
Im Nossob Camp gibt es Diesel (bitte volltanken) und ein Geschäft in dem Nahrungsmittel, Getränke, Eis usw. erhältlich sind. Die Fahrt führt dann über Grootkolk nach Gharagab, wo wir das gleichnamige 4 x 4 Camp für Sie reserviert haben. Hier werden Sie (pro Paar) in einer sog. Log Cabin übernachten, die u. a. mit einer vollen Küche und einem Gas-Kühlschrank ausgestattet ist.

07. Tag / Gharagab – Bitterpan
Um die nächste Station Bitterpan zu erreichen, müssen Sie heute zuerst zurück nach Nossob (bitte volltanken) und von dort aus nach Bitterpan fahren. Der Bitterpan 4 x 4 track darf nur von Gästen des Bitterpan 4 x 4 Camps befahren werden. Auch hier werden Sie nicht in Ihrem Fahrzeug, sondern in einem der Reed Cabins (pro Paar ein Bungalow) übernachten. Das Camp verfügt über eine Gemeinschaftsküche und einen Gas-Kühlschrank.

08. Tag / Bitterpan – Rooiputs
Die Tour führt heute in den südwestlichen Teil des Parks und zurück nach Botswana. Ziel der Etappe ist Rooiputs, wobei die Strecke über das Kalahari Tented Camp, Mata Mata Camp (dort bitte wieder volltanken!) und Kji Kji führt. Dieses Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

09. Tag / Rooiputs – Matopi
Entlang des (und teilweise im) sehr schönen Nossob Flussbettes, das um diese Jahreszeit schon mal für ein paar Stunden (selten Tage) Wasser führen kann, (dann bitte den Umleitungszeichen folgen), geht es bis Nossob (unbedingt volltanken) und dann in östlicher Richtung zur Matopi Campsite. Dieses Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

10. Tag / Matopi – Khiding Pan
Die Fahrt führt Sie wieder durch die urwüchsige Kalahari Landschaft, wo noch oft Kuhantilopenherden von 50 – 300 scheuen Tieren zu sehen sind. Hier geht es zur Khiding Pan, dem Übernachtungsplatz für heute. Dieses Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

11. Tag / Khiding Pan – Mabuasehube Pan
Sie bleiben weiter im Gebiet des Kgalagadi Transfrontier Parks und fahren zur Mabusehube Pan für die nächste Übernachtung. Dieses Mabuasehube Gebiet des Parks zeichnet sich durch eine Vielzahl an natürlichen Lehmpfannen aus, die zum Zeitpunkt Ihrer Reise schon Wasser führen können und dann eine Vielzahl an Wildtieren anziehen. Dieses Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

12. Tag / Mabuasehube Pan – Kang
Kang liegt an der Strecke zwischen Johannesburg und Windhoek und ist das Ziel der heutigen Etappe Ihrer Tour. Hier können Vorräte aufgefrischt werden. Wir empfehlen, vom Kaa Gate die direkte Strecke nach Hukuntsi (Diesel) zu nehmen und dann auf der neu ausgebauten Teerstrasse nach Kang zu fahren. (Diesel und sehr limitierte Vorräte). Die Übernachtung ist im Kalahari Rest Camp gebucht, das ca 20 km in Richtung Ghanzi liegt.

13. Tag / Kang – Ghanzi – Xade
Auf dem Weg von Kang nach Xade kommen Sie heute durch die Stadt Ghanzi (Diesel) und können hier alle Vorräte auffrischen. Die Übernachtung ist auf dem Campingplatz der GRASSLAND FARM vorgesehen, etwa auf halbem Weg von Ghanzi zum Xade Gate des Central Kalahari Game Reserves.

14. Tag / Xade – Piper Pan
Von Grasslands geht es auf einer recht guten Piste zum Xade Gate und weiter auf einer teilweise sandigen Strecke zur Piper Pan, Ihrem heutigen Lagerplatz. Wenn die Wasserpumpe, die die Piper Pan versorgt, in Betrieb ist ist dieses Gebiet eines der wildreichsten in der Zentral Kalahari. Dieses Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

15. Tag / Piper Pan – Lekhubu
Das Ziel der heutigen Tagesetappe ist das Lekhubu Camp am Rand des Deception Tals. Während der Regenzeit versammeln sich dort oft größere Herden Oryx, Halbmond- Antilopen und Springböcke an. Diese Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

16. Tag / Lekhubu – Manong Pan
Sie bleiben im Bereich der Zentral-Kalahari und fahren heute weiter zum Manong Pan. Dieses Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

17. Tag / Manong Pan – Motopi Pan
Durch das Passarage Tal geht es zur Motopi Pan, wo ihr heutiges Rastlager sein wird. Dieses Campingsite ist nicht ausgebaut, also Wasser, Feuerholz usw. müssen mitgebracht werden.

18. Tag / Motopi Pan – Grassland Safari Lodge
Sie fahren zum Tsau Gate und somit wieder in Richtung Namibia. Die letzte Übernachtung haben wir auf dem Campingplatz der GRASSLAND SAFARI LODGE für Sie vorgesehen.

19. Tag / Grassland Safari Lodge – Windhoek – Frankfurt
Sie überqueren die Grenze nach Namibia und fahren von dort aus direkt zum Flughafen in Windhoek, wo die Abgabe der Fahrzeuge erfolgt. Am Abend Rückflug nach Frankfurt.

20. Tag / Frankfurt
Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen und damit Ende der Reise.

Der Preis für das oben beschriebene Arrangement beläuft sich bei einer Teilnehmerzahl von vier Personen bei zwei Fahrzeugen und Unterbringung im Doppelzimmer (im Gharagab Camp und Bitterpan Camp) auf Euro 4.850,-. (Preisbeispiel für eine Reise im Oktober 2021)

Enthaltene Leistungen:

  • alle oben genannten Linienflüge mit AIR NAMIBIA in der Economy-Klasse
  • Rail & Fly Ticket (gültig ab allen deutschen Bahnhöfen) in der Ersten Klasse
  • Flughafensicherheitsgebühren Deutschland
  • Flughafensteuern Namibia
  • Anteilige 19-tägige Miete eines TOYOTA LANDCRUISER 4 x 4 (oder gleichwertig) wie angeboten (Ausrüstungsliste liegt vor) Vollkaskoversicherung inkl. ein Reifen, und eine Windschutzscheibe pro Fahrzeug (ohne Selbstkostenbeitrag).
  • Gebühren für die genannten Campingplätze
  • Besichtigungs- und Erlebnisprogramm wie oben beschrieben, soweit nicht als Möglichkeit, Gelegenheit oder Empfehlung gekennzeichnet
  • Informationsmaterial über das Zielgebiet
  • Örtliche Betreuung (intensive Vorbereitung auf die Tour bei der Übergabe der Fahrzeuge in Windhoek)
  • Insolvenzversicherung des Reiseveranstalters

Für die Einreise nach Namibia und Botswana benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der über das Reiseende hinaus noch 6 Monate gültig sein muss.

Impfungen sind für diese Reise nicht vorgeschrieben.

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätsproblemen nicht geeignet. Fragen Sie ins im Bedarfsfall nach den Möglichkeiten.