Rundreise Ecuador mit Galapagos Kreuzfahrt

01. Tag / Frankfurt – Quito
Flug von Frankfurt über Amsterdam nach Quito. Nach Ankunft in Quito werden Sie von unseren örtlichen Partner empfangen. Es erfolgt der Transfer zum GRAND HOTEL MERCURE ALAMEDA. https://www.mercurequito.com.ec/. Der Abend steht zur freien Verfügung.

02. Tag / Quito
Sie unternehmen heute eine ganztägige Besichtigung in und um Quito. Genießen Sie dabei u. a. die wundervolle Aussicht auf die Straβe von Orellana und Guapulo Sanctuary (17. Jahrhundert). Weiter geht es zur steinernen Fassade des Parlamentes von Ecuador. Es folgt die Altstadt Quitos mit Besichtigung des Platzes der Unabhängigkeit, umgeben von historisch wichtigen Gebäuden. Besichtigen Sie die Kathedrale (16. Jahrhundert), den Palast des Präsidenten, die Kirche von El Sagrario (17. Jahrhundert), und eine der schönsten Barockkirchen Südamerikas, La Compañía de Jesus (17. Jahrhundert). Die Kirche und der Konvent von San Francisco wurden einige Monate nach Ankunft der Spanier erbaut (16. Jahrhundert). Fahren Sie schlieβlich den Panecillo Hügel hinauf, auf dem sich die Jungfrau von Quito (die einzigartige geflügelte Jungfrau) befindet. Von hier werden Sie die phantastische Sicht auf Quitos Altstadt genieβen. Danach fahren Sie 15 km nördlich von Quito in Richtung zur „Mitte der Welt“. Hier teilt der Äquator die Erdkugel in die Nördliche und die Südliche Hemisphäre. Im Inneren des Monumentes werden Sie das Ethnographische Museum besuchen, das Ihnen die Unterschiede der Kulturen in unserem Land nahe bringen wird. Genieβen Sie einen Bummel durch das nach spanischer Architektur gebaute Dorf, welches viele nette Geschäfte und Restaurants beherbergt. Der Abend steht zur freien Verfügung. (Frühstück)

03. Tag / Quito – Cotopaxi – Ruminahui Vulkan
Der Vormittag steht in Quito noch zur freien Verfügung. Gegen Mittag erfolgt dann der Transfer (ohne Reiseleitung) auf der Panamericana, bekannt als „Straβe der Vulkane“, in den Bereich des höchsten aktiven Vulkan der Welt, dem Cotopaxi (5897 m). Hier haben wir für Sie die HACIENDA EL PORVENIR vorgesehen, die am Fuß des Ruminahui Vulkans liegt. (http://www.tierradelvolcan.com/). Wir haben hier zwei Übernachtungen für Sie eingeplant, damit Sie das Leben auf der Hacienda genießen können und die Umgebung erkunden oder einfach nur abschalten können. Die Hacienda bietet verschiedene Aktivitäten an (Reiten, Fahrradtouren, Trekking), die vor Ort arrangiert und gebucht werden können (die anfallenden Kosten sind vor Ort zu zahlen). Dafür steht der Nachmittag zur freien Verfügung. (Frühstück und Abendessen)

04. Tag / Cotopaxi
Heute holt Sie Ihr Reiseleiter an der Hacienda ab und unternimmt mit Ihnen einen ganztägigen Ausflug. Es geht in den Nationalpark, wobei Sie unterwegs die alte Inka-Festung El Salitre besuchen werden. Durch einen Pinienwald gelangt man  zum Limpiopungo See, der 3800 m über Meeresniveau  an den Hängen des faszinierenden Cotopaxi Vulkans liegt. Wenn Sie wünschen, können Sie weiter hinauf fahren, bis zum Parkplatz auf 4800 m Höhe, von wo aus Sie zur Bergstation in 4800 m Höhe wandern können. (Für diese Wanderung ist eine gute gesundheitliche Verfassung unabdingbar).
Am späten Nachmittag sind Sie dann zurück in der Hacienda. (Frühstück und Abendessen)

05. Tag / Cotopaxi – Papallacta – Cotococha
Sie folgen heute der Route, die Francisco de Orellana gewählt hat, als er das legendäre „El Dorado“ in der Amazonasregion erkundete. Während der Fahrt ändert sich die Vegetation aufgrund der sich ständig ändernden Höhenlage deutlich.
Weiter geht es durch eine wunderschöne Landschaft  zu den heiβen Thermen von Papallacta. Hier können Sie ein entspannendes Bad in den warmen Quellen genieβen und herrliche Spaziergänge machen. Von hier aus geht es weiter in die Amazonas Region und somit zur Cotococha Lodge (http://www.cotococha.com/de/). Hier haben Sie nach der Fahrt die Möglichkeit, am Lagerfeuer Ihr Willkommensgetränk zu genießen und den Lauten des Dschungels zu lauschen. (Frühstück und Abendessen)

06. Tag / Cotococha
Ein ganzer Tag ist mit Aktivitäten in der Lodge angefüllt. Per Boot befahren Sie den Napo Fluss und münden in den Arajuno Fluss, an dem ein Center für wilde Tiere eingerichtet wurde. Dieses Center hat sich auf den Schutz und die Wiederauswilderung von bedrohten Tierarten spezialisiert. Nach dem Mittagspicknick führt eine ca. 3-stündige Wanderung durch den Dschungel, während der Sie einige interessante Dinge über die Pflanzen und Bäume, die Tiere und den Fluss erfahren werden. (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

07. Tag / Cotococha – Banos
Banos, das Ziel der heutigen Etappe, wird als das ecuadorianische Tor zum Amazonas bezeichnet. Auf dem Weg Besuch der Wasserfälle von Baños: „Pailon del Diablo“ und „Manto de la Novia“. Sie sollten den Saft aus Zuckerrohr und eine spezielle Süssigkeit „Melcoche“ probieren. Es folgt eine kurze Stadtbesichtigung in Baños und eine Besichtigung der Kirche, die für den Glauben der Einwohner sehr wichtig ist. Die Übernachtung in Banos ist im Hotel SANGAY (http://www.sangayspahotel.com/) vorgesehen. (Frühstück)

08. Tag / Banos – Riobamba
Nach dem Frühstück Fahrt zum Chimborazo Reservat. Genießen Sie die Fahrt durch ländliche Gegenden. Das Chimborazo Reservat ist für Besucher aufgrund seiner Vielzahl an Lamas und Vicunas interessant. Die Fahrt führt auf eine Höhe von 4.800m und dann noch einmal zur Bergstation auf fast 5000 m. Nehmen Sie sich hier oben Zeit – nicht nur wegen der dünneren Luft – um die traumhafte Landschaft zu genießen. Die Region um den Chimborazo wurde 1802 ausführlich von Alexander von Humboldt erkundet. Die Übernachtung ist in der HOSTERIA ABRASPUNGO vorgesehen. (http://www.haciendaabraspungo.com/) (Frühstück und Abendessen)

09. Tag Riobamba – Teufelsnase – Ingapirca – Cuenca
Am sehr frühen Morgen fahren Sie nach Alausi, von wo aus Sie eine Bahnfahrt zur berühmten „Teufelsnase“ unternehmen. Aufgrund der Topographie ist diese Bahnstrecke eine Meisterleistung der Architektur und die Fahrt unvergesslich.
Nach dem Picknick-Mittagessen erfolgt die Fahrt zu den Ruinen von Ingapirca, wo Sie einen Spaziergang durch die Ruinen unternehmen werden. Nach den Besichtigungen hier geht es nach Cuenca, wo wir die Übernachtung im Hotel SAN JUAN (http://www.sanjuanhotel.ec) vorgesehen haben. Der Abend steht hier zur freien Verfügung.  (Frühstück und Mittagessen)

10. Tag / Cuenca
Heute unternehmen Sie einen geführten Spaziergang durch Cuenca, der Stadt, die von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt wurde. Dabei stehen der Besuch des Calderon Parks, der alten Kathedrale, dem Blumenpark und viele andere Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. (Frühstück)

11. Tag / Cuenca – Guayaquil
Nach dem Frühstück Fahrt nach Guayaquil über die spektakuläre Cajas Straβe. In nur 4 Stunden, durchfahren Sie einen Höhenunterschied von ca. 4000m – die Landschaft ist faszinierend,  der Toreadora See liegt auf der Strecke, die Paramo Landschaft mit ihren vielen Seen säumt den Weg. Auf der Strecke nach Guayquil kommen Sie an Plantagen vorbei, hier wird der berühmte Kakao von Ecuador angebaut. Übernachten werden Sie in Guayaquil im Hotel HAMPTON INN.
(http://hamptoninn3.hilton.com/en/hotels/ecuador/hampton-inn-by-hilton-guayaquil-downtown-GYEEDHX/index.html) (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

12. Tag / Guayaquil – Baltra (Galapagosinseln)
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug von Guayquil nach Baltra. Transfer zum Schiff und Check-In. Die genaue Route der Kreuzfahrt ist im Vorfeld nie ganz verbindlich. Um Ihnen aber einmal eine Idee von dem möglichen Ablauf zu geben, fügen wir einen Erfahrungsbericht einer einwöchigen Kreuzfahrt bei. Für die Kreuzfahrt auf den Galapagos-Inseln haben wir die Yacht YOLITA für Sie vorgesehen. (http://www.yolitayacht.com/) Zur Zeit ist für Sie der folgende Ablauf geplant. (Vollpension)

    12. Tag  Ankunft auf Insel Baltra. PM: Transfer zur Yacht. Besuch der Insel Plazas
    13. Tag  Besuch des Interpretationszentrums und des “Tijeretas Hill“ (Insel San Cristobal Island). Nachmittag Insel Lobos
    14. Tag  Insel Española : morgens Gardner Bay, nachmittags Punta Suarez
    15. Tag  Insel Floreana : morgens Cormorant Point, nachmittags Post Office Bay
    16. Tag  Charles Darwin Forschungsstation (Insel Santa Cruz ). Besuch des Hochlandes von Santa Cruz
    17. Tag  morgens Besuch des „Sombrero Chino“, nachmittags Puerto Egas (Insel Santiago)
    18. Tag  morgens Sullivanbucht, nachmittags Insel Bartolome
    19. Tag  Strand von Bachas  (Insel Santa Cruz ) und Transfer zum Flughafen auf Baltra. PM: Rückflug nach Guayaquil

19. Tag / Baltra (Galapagosinseln) – Guayaquil
Am Vormittag erfolgt die Ausschiffung und der anschließende Flug von Baltra nach Guayaquil. Hier erneuter Transfer zum Hotel HAMPTON INN. (Frühstück)

20. Tag / Guayaquil
Besuchen Sie heute die Stadt Guayaquil, die während der vergangenen Jahre eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht hat und heute zu den Geheimtipps einer Südamerika-Reise zählt. Das Viertel Las Penas an den Hügeln von Santa Ana ist wirklich einen Besuch wert. Von hier aus kann man den Modernen „Malecon 2000“ sehen, der am Ufer des Guayas Flusses errichtet wurde, Beispiel der ursprünglichen Architektur Guayaquils. Beim Malecon können Sie La Rotonda besichtigen, ein wichtiges Monument, das das Treffen zwischen Simon Bolivar und San Martin darstellt. Auβerdem sehen Sie den Morrish Glockenturm und mehrere andere attraktive Sehenswürdigkeiten. Weiter empfehlen wir einen Spaziergang durch die Altstadt entlang der Straβe des 9. Oktober. Besuchen Sie den Seminario Park, bekannt auch als Iguanas Park und Centenario Park, in dem ein kolossales Monument die Unabhängigkeit der Stadt Guayaquil und die Freiheitskämpfer darstellt – am Nachmittag sollten Sie zum  Historischen Park fahren. Es liegt an den Ufern des Daule Flusses, auf dem Weg nach Samborondon. Der Historische Park wird als Ort mit groβem Wert für Bildung und Freizeit betrachtet, denn er stellt die Periode zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und den ersten zwei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts dar, eine Zeit von groβem wirtschaftlichen Fortschritts der Region, basierend auf der landwirtschaftlichen Produktion. Während der Tour werden wir drei verschiedene Zonen besichtigen: Die erste zeigt die typische Vegetation und die Tiere der Region. Die zweite, genannt Zone der Tradition, präsentiert die Kultur der Region und den Lebensstil der Einheimischen. Die dritte Zone beherbergt eine Präsentation der kompletten Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts.  (Frühstück)

21. Tag / Guayaquil – Amsterdam
Der Tag steht bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung. Dann Rückflug von Guayaquil nach Amsterdam. (Frühstück)

22. Tag / Amsterdam – Frankfurt
Flug von Amsterdam nach Frankfurt. Bei Ankunft in Frankfurt am Nachmittag Ende der Reise.

Der Preis für das oben beschriebene Arrangement beläuft sich pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 02 Personen und Unterbringung in Doppelzimmern auf insgesamt € 5.950,-. (Preisbeispiel gültig für eine Reise im November 2018).

 

Enthaltene Leistungen:

  • alle oben genannten Linienflüge mit KLM und Tame in der Economy-Klasse
  • Transfers und Transporte wie oben beschriebenen mit einem eigenen, deutschsprachigen Driver-Guide (Fahrer und Reiseleiter in Personalunion) auf dem ecuadorianischen Festland (am 03. Tag steht der Reiseleiter nur während des Transfers zur Verfügung)
  • Besichtigungen wie beschrieben inkl. der anfallenden Eintrittsgebühren
  • 02 Übernachtungen im Hotel GRAND MERCURE ALAMEDA in Quito
  • 02 Übernachtungen in der HACIENDA EL PORVENIR im Bereich des Cotopaxi/Ruminahui Vulkans
  • 02 Übernachtungen in der COTOCOCHA LODGE im Amazonas-Bereich
  • 01 Übernachtung im Hotel SANGAY in Banos
  • 01 Übernachtung in der HOSTERIA ABRASPUNGO in Riobamba
  • 02 Übernachtungen im Hotel SAN JUAN in Cuenca
  • 03 Übernachtungen im Hotel HAMPTON INN in Guayaquil
  • 08 Tage / 7 Nächte Kreuzfahrt mit Vollpension an Bord der YACHT YOLITA inkl. aller Ausflüge und Besichtigungen
  • Mahlzeiten wie angegeben.
  • Informationsmaterial über Ecuador
  • Insolvenzsicherungsschein des Reiseveranstalters

Nicht im Tourpreis enthaltene Leistungen:

  • Nationalparkgebühr für die Galapagos-Inseln, die zur Zeit mit USD 110,- pro Person berechnet wird und die bei Ankunft in bar zu zahlen ist.

 

Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

Diese Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet. Sprechen Sie uns im Bedarfsfall bitte an.