Portugal –  Land der Seefahrer und Entdecker 19-27.03.2020

01. Tag: Do. 19.03.2020

Linienflug von Frankfurt nach Porto, der zweitgrößten Stadt Portugals. Nach der Begrü­ßung durch die örtliche Reiseleitung Besichtigung der Börse mit ihrem prunkvollen maurischen Festsaal, der aus dem 12. Jh. stammenden Kathedrale mit dem prächtigen silber­nen Altar, dem Clérigos-Turm von außen und der Altstadt. Anschließend Fahrt mit einer traditionellen Straßenbahn von der Altstadt entlang des Douro bis zur Flussmündung. Abend­essen und Übernachtung in Porto.

02. Tag: Fr. 20.03.2020

Fahrt nach Amarante, einer malerisch aufbeiden Seiten des Flusses Tamega gelegenen Stadt. Besichtigung der Klosterkirche Sao Goncalo und der dreibogigen Brücke aus dem

18. Jh.. Von hier aus geht es nach Pinhao zu einer ca. zweistündige Schifffahrt auf dem Douro-Fluss bis nach Tua. Dies ist der interessanteste Abschnitt des Douro-Tals und führt vorbei an Weinbergen und beeindruckenden Landschaften. Die Douro-Region ist UNESCO-Weltkultur­erbe. Hier wird seit fast 2000 Jahren Wein angebaut. Picknick-Mittagessen an Bord des Schiffes.  Nach Ankunft in Tua Fahrt in die Weinregion zu einer gemütlichen Weinprobe. Das Programm endet mit der Rückfahrt nach Porto. Abendessen und Übernachtung in Porto.

03. Tag: Sa. 21.03.2020

Ausflug nach Braga, einer alten Erzbischofsstadt und seit dem Mittelalter Portugals religiöse Metropole. Wegen seiner vielen Kirchen wird diese Stadt auch das ‚Rom Portugals‘  genannt. Besuch der Wallfahrtskirche Bom Jesus. Der auf den östlichen Hügeln der Stadt liegende Wallfahrtsort ist über eine barocke Treppe welche die 14 Leidensstationen Christi symbolisiert, erreichbar. Auffahrt zur Kirche mit der ältesten Wasserballastbahn der Welt. Danach Stadtrundfahrt in Braga mit Besichtigung der Kathedrale und des barocke Rathauses. Weiterfahrt nach Guimaraes zur Besichtigung der im 10. Jh. erbauten Burg, des gotischen Palastes der Herzöge von Braganca und der Altstadt. Rückfahrt nach Porto. Abendessen und Übernachtung in Porto.

04. Tag: So. 22.03.2020

Fahrt nach Aveiro, der Lagunenstadt an der Mündung des Vouga.  Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten: von außen die Misericórdia-Kirche aus dem 16. Jh. mit der berühmten Fassade, die als eines der ersten Werke des Frühbarock gilt. Danach Besuch der Kathedrale Sao Domingo aus dem 15. Jh. mit ihrem barocken Hochaltar, Azuleijo-Verkleidungen beim Kreuzgang und dem Kirchenschatz. Weiterfahrt nach Viseu, einem bedeutenden Marktort inmitten eines großen Weinanbaugebietes. Bummel durch die Altstadt. Abendessen und Übernachtung in Viseu.

05. Tag: Mo. 23.03.2020

Tagesausflug in die Region der landschaftlich sehr interes­santen Serra da Estrela, die von Grasland und einigen Mischwäldern dominiert wird. Seit 1976 Naturpark umfasst sie mit einer Fläche von 1000 qkm die gesamte Gebirgslandschaft. Besuch einiger Bergdörfer u. a.  Lapa dos Dinheiros und Seia. Die Serra ist auch ein Parardies für Wanderer und Naturliebhaber und so ist ein ca. zwei-stündiger Spaziergang vorgesehen. In Penalva do Castelo Besuch einer Käserei mit kleiner Verkos­tung.  Von hier aus geht es zurück nach Viseu. Abendessen und Übernachtung in Viseu.

06. Tag: Di. 24.03.2020

Fahrt nach Batalha zur Besichtigung des Klosters der Hl. Maria des Sieges mit seiner unvollendeten Kapelle, der Gründerkapelle und dem königlichen Kreuzgang. Wei­ter­fahrt nach  Coimbra, der traditionsreichen Universitätsstadt zur Besichtigung der Altstadt, des Augustinerklosters Santa Cruz mit Klosterkirche, Grabmälern und Kreuzgang und der Universitätsanlagen mit der goldenen Bibliothek. Weiterfahrt zur Küste nach Nazaré. Abendessen und Übernachtung in Nazaré.

07. Tag: Mi. 25.03.2020

Fahrt nach Alcobaca zur Besichtigung der Zisterzienserabtei aus dem 12. Jh., eine der größten Leistungen frühgotischer Architektur in Europa. Weiterfahrt nach Lissabon, der Haupt­stadt Portugals. Besichtigung  des Turms von Belem (von außen) und des Seefahrerdenkmals. Führung durch das Hieronymuskloster, das wichtigste Bauwerk der portugiesischen Renaissance. Zum Abschluss des Tages Spaziergang durch die berühmte Alfama, die Altstadt Lissabons. Abendessen und Übernachtung in Lissabon.

08. Tag: Do. 26.03.2020

Weitere Besichtigungen in Lissabon: die Kathedrale, das älteste kirchliche Bauwerk der Stadt und das Kachelmuseum, das sich in einem ehemaligen Klarissinnen-Kloster befindet.
Danach Bummel durch das beliebte Stadtviertel Bairro Alto mit seinen vielen kleinen Gassen und versteckten Fado-Kneipen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und kann für individuelle Aktivitäten genutzt werden. Abendessen und Übernachtung in Lissabon.

09. Tag:       Fr. 27.03.2020

Vormittags Fahrt in die Umgebung von Lissabon nach Sintra zur Besichtigung des einstigen Königs­palastes, Paco Real de Sintra, sehenswert wegen seiner reichen Innenausstattung.Danach Spaziergang durch den Ort. Anschließend Transfer zum Flughafen nach Lissabon und Rückflug nach Frankfurt.

Änderungen vorbehalten.

Leistungen:

Nicht enthalten:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:                 € 1.990,-

Einzelzimmerzuschlag:                                                      €  350,-

Mindestteilnehmerzahl: 21 Personen

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Veranstalter bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Portugal einen Personal­aus­weis oder Reisepass, der mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültig sein muss. Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Fragen Sie uns im Bedarfsfall nach Möglichkeiten der Teilnahme.

Reiseleitung:  Roswitha Marx, Frankfurt

Nähere Auskünfte und Anmeldungen

Kath. Pfarramt St. Bonifatius
Roswitha Marx
Holbeinstraße 70
60596 Frankfurt/Main
Tel.: 069—69 59 75 850

 

Reiseveranstalter:
mundus Reisen
Im Hainchen 18
61462 Königstein im Taunus
Tel.: 061 74 – 93 18 73
Fax: 061 74 – 25 290
team@mundus.de
www.mundus.de