Bukarest – Siebenbürgen und Moldauklöster

01. Tag / Frankfurt – Bukarest
Linienflug von Frankfurt nach Bukarest, der Hauptstadt Rumäniens im Zentrum der Großen Walachei gelegen. Begrüßung durch die lokale Reiseleitung und ausgiebige Stadtrundfahrt, in deren Verlauf Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen lernen: Patriarchen-Hügel mit Sitz des Parlaments, Patriarchenkirche und Metropolitenkomplex, Presse und Universitätsplatz, Triumphbogen, Konzerthalle „Athenäum“ und Victoriastraße mit schönen Kirchen und öffentlichen Gebäuden. Anschließend Führung durch das Haus des Volkes (ehemaliger Ceausescu-Palast). Übernachtung in Bukarest. (Abendessen)

02. Tag / Bukarest
Vormittags Besuch des schönsten Freilichtmuseums von Rumänien, ein Dorf mit 300 Originalbauten aus allen Teilen des Landes. Danach Fahrt zur Besichtigung des Mogosoala-Palastes etwas außerhalb von Bukarest, ein Meisterwerk der alten rumänischen Architektur inmitten eines schönen Gartens. Nachmittags Spaziergang durch ausgewählte Straßen der Hauptstadt. Übernachtung in Bukarest. (Frühstück und Abendessen)

03. Tag / Bukarest – Brasov
Fahrt durch die Große Walachei in die Karpaten in das siebenbürgische Burzenland, das im Jh. zuerst von deutschen Einwanderern besiedelt wurde über Brasov/Kronstadt nach Sinaia zum Besuch des Schlosses Pelesch, ehemaligen Sommerresidenz der rumänischen Könige aus dem Haus Hohenzollern-Sigmaringen. Anschliessend Fahrt nach Brasov. Im Rahmen eines Stadtrundgangs sehen Sie die Wehranlagen, dass Rathaus, das Katharinentor, die Synagoge und die Weberbastei. Besichtigung der ‚Schwarzen Kirche‘, des größten gotischen Doms in Südosteuropa aus dem 14.Jh. mit einer Interessanten Sammlung orientalischer Teppiche. Übernachtung in Brasov. (Frühstück und Abendessen)

04. Tag / Brasov 
Vormittags Fahrt zum berühmten Schloss Bran/Törzburg aus dem 14. Jh., das allgemein als Dracula-Schloss bekannt ist. Das Schloss diente den Einwohnern des nahe gelegenen Brasov als Teil ihres Schutzgürtels gegen die Osmanen. Besichtigung und Weiterfahrt nach Prejmer/Tartlau zur Besichtigung einer der herausragendsten Kirchenburgen ganz Siebenbürgens. Rückfahrt nach Brasov und Rest des Tages Zeit zur freien Gestaltung. Übernachtung in Brasov. (Frühstück und Abendessen)

05. Tag / Brasov – Gura Humorului
Fahrt durch die herrliche Landschaft der Karpaten und durch die Bicazklamm, ein beeindruckendes Naturdenkmal mit 300 bis 400m hohen Kalksteinwänden zum Lacu Rosu (Roter See). Hier folgt eine kleine, nicht schwierige Wanderung, bevor das Kloster Neamt besucht wird. Fahrt nach Gura Humorului. Übernachtung in Gura Humorului. (Frühstück und Abendessen)

06. Tag / Gura Humorului
Heute besichtigen Sie die nach der Eroberung Konstantinopels (16. Jh.) entstandenen Moldauklöster Moldovita und Voronet (der „sixtinischen Kapelle des Ostens“) mit ihren einzigartig strahlenden Innen- und Außenfresken. Die Moldau in Rumänien, jenseits der Ostkarpaten, wird als die Wiege der rumänischen Orthodoxie betrachtet. Danach Besuch in Marginea bei den Töpfern, die die berühmte Schwarzkeramik fertigen. Übernachtung in Gura Humorului. (Frühstück und Abendessen)

07. Tag / Gura Humorului – Sighisoara
Fahrt durch die landschaftlich schöne Region der Bukowina über den Borgo Pass (1250m) nach Bistrita/Bistritz und weiter nach Sighisoara/Schäßburg, einer Gründung deutscher Einwanderer im 12. Jh.. Die Siedlung auf dem Burgberg entwickelte sich um die erste Kirche, bei der auch die älteste Schule von Schäßburg entstand (1522). Besichtigung der Wehranlagen mit neun Türmen und drei Basteien, u. a. dem Stundturm, dem Wahrzeichen von Schäßburg, der Katholischen Kirche, des ‚Dracula-Hauses‘ und der Schülertreppe. Übernachtung in Sighisoara. (Frühstück und Abendessen)

08. Tag / Sighisoara – Sibiu
Fahrt nach Medias zur Besichtigung der Altstadt mit einem Kirchenkastell, dem Trompeterturm (Wahrzeichen der Stadt), schönen alten Patrizierhäusern um den Marktplatz und der Margaretenkirche, die u. a. einen wertvollen Flügelaltar beherbergt. Weiterfahrt nach Birthälm/Biertan zur Besichtigung der hervorragend restaurierten mächtigen Kirchenburg. Danach kurzer Spaziergang durch den Ort und weiter durch das Harbachtal nach Alzen/Altana. Anschließend Fahrt nach Sibiu/ Hermannstadt. Übernachtung in Sibiu. (Frühstück und Abendessen)

09. Tag / Sibiu
Vormittags Bummel durch die mittelalterliche Altstadt von Sibiu mit orthodoxer, reformierter, evangelischer und katholischer Kirche, Lügenbrücke und Kleinem und Großem Ring. Danach Gelegenheit zu einer Begegnung mit der deutschen Gemeinde. Nachmittags Fahrt zu dem traditionsreichen Dorf Sibiel zum Besuch des Ikonenmuseums und zum Abendessen bei einer rumänischen Familie mit lokalen Spezialitäten. Rückfahrt und Übernachtung in Sibiu. (Frühstück und Abendessen)

10. Tag / Sibiu – Frankfurt
Am Morgen Besuch des ASTRA Freilichtmuseums, das in einem herrlichen Park gelegen ist. Es ist das größte seiner Art in Rumänien, sowie eines der ältesten Museen Europas. Es folgt einige Zeit zur freien Verfügung, in der z. B. das Bruckenthal-Museums, eine Gemäldesammlung, die Bilder verschiedenster Meister sowie bedeutende Werke rumänischer Künstler des 19. und 20. Jhs. zeigt, besucht werden kann. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug über München nach Frankfurt.

Änderungen vorbehalten

 

Leistungen:

  • Linienflüge mit LUFTHANSA in der Touristenklasse von Frankfurt nach Bukarest und von Sibiu über München nach Frankfurt
  • sämtliche Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuer und Kerosinzuschlag (Stand 11/2018)
  • alle Transfers und Fahrten in einem klimatisierten Reisebus
  • 9 Übernachtungen in 3, 5 und 4-Sterne-Hotels (offizielle Landeskategorie) in Doppelzimmern mit Bad/Dusche und WC
  • Halbpension
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Programm
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung, Reiseliteratur Du-Mont Reise-Handbuch ‚Rumänien‘
  • Gruppentrinkgelder für Busfahrer und örtliche Reiseleitung
  • R+V-Insolvenz-Versicherung

Nicht enthalten:

  • Trinkgelder für Hotelpersonal, Gepäckträgerservice in den Hotels
  • evtl. gewünschte weitere Reiseversicherungen

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

 

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: € 1.575,-
Einzelzimmerzuschlag: € 250,-

Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Veranstalter bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurück treten.

 

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Rumänien einen bis zum Reiseende gültigen Personalausweis oder Reisepass.
Impfungen sind nicht vorgeschrieben.
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Fragen Sie uns im Bedarfsfall nach Möglichkeiten der Teilnahme.

 

Die Studienreise wird durchgeführt vom Kath. Pfarramt St. Bonifatius Frankfurt in Zusammenarbeit mit mundus Reisen. Nähere Auskünfte und Anmeldungen:

Kath. Pfarramt St. Bonifatius
Roswitha Marx
Holbeinstraße 70
60596 Frankfurt/Main
Tel.: 069—69 59 75 850

Reiseleitung: Roswitha Marx

 

Reiseveranstalter:

mundus Reisen
Im Hainchen 18 61462 Königstein im Taunus
Tel.: 061 74 – 93 18 73 Fax: 061 74 – 25 290
team@mundus.de www.mundus.de